Vorbereitung

Was ist eine Einzelfirma

Einzelfirmen sind Betriebe ohne eigene Rechtspersönlichkeit. Viele Neuunternehmer, die eine Kleinst- bzw. Kleinfirma gründen, wählen für den Anfang diese Rechtsform.

Hauptsächlicher Verwendungszweck:

  • Geeignet für Einmannbetriebe (Malergeschäft, Coiffeur, Künstler etc.)

Vorteile und Nachteile einer Einzelfirma

Vorteile:

  • Ermöglicht unkomplizierte, formlose Tätigkeit
  • Weitgehend kein Einhalten gesellschaftsrechtlicher Bestimmungen erforderlich
  • Kein Mindestkapital erforderlich

Nachteile:

  • Unbeschränkte Haftung des Inhabers mit dem persönlichen Vermögen
  • Es können keine Partner an der Unternehmung beteiligt werden
  • Je nach Kanton erhält man keine Kinder- und Ausbildungszulagen
  • Keine Arbeitslosenunterstützung

Gründungskosten

Jetzt online eine Offerte berechnen

Gründung

Was müssen Sie bei der Gründung einer Einzelfirma beachten?

  • Firmenname
    Im Firmennamen muss der Familienname erscheinen: z.B. Müller Malerbetrieb oder Keller Montagen
  • Eintrag ins Handelsregister
    Der Eintrag ins Handelsregister ist grundsätzlich bis zu einem Umsatz von CHF 100‘000 freiwillig. Es empfiehlt sich aber dennoch in jedem Fall ein Eintrag ins Handelsregister. Der Handelsregisterauszug wird immer wieder verlangt bzw. ist von grossem Nutzen: z.B. für die Eröffnung eines Bankkontos, Eröffnung eines Postfachs oder Schliessfachs, im internationalen Handelsverkehr, für einen eigenen Telefonanschluss etc.
Jetzt ein Beratungsgespräch anfordern

Fragen & Antworten

Einzelfirma und Bezug der Pensionskasse

Beim Bezug der Pensionskassen sind ein paar wichtige Punkte zu beachten:

Sie müssen gegenüber der zuständigen Ausgleichskasse glaubhaft machen können, dass Sie selbständig erwerbend werden. Dazu müssen Sie das beigelegte AHV Formular ausfüllen und geeignete Beweismittel beilegen wie beispielsweise:

  • Mindestens drei Offerten an potentielle Kunden
  • Mindestens drei bereits erstellte Rechnungen an Kunden
  • Einen kurzen Beschrieb / Businessplan über Ihr Projekt

Tipp: Erstellen Sie ein schönes Dossier mit all diesen Formularen und Dokumenten. Es empfiehlt sich - wenn möglich - mit der zuständigen Behörde einen Termin zu vereinbaren und das Dossier persönlich vorbeizubringen bzw. sich persönlich bei der Ausgleichskasse vorzustellen. Dies führt erfahrungsgemäss dazu, dass die Behörden mehr Vertrauen in Ihr Projekt haben und Ihr Gesuch eine grössere Erfolgschance hat.

Sie sollten sich in diesem Punkt unbedingt von einer Fachperson beraten lassen, damit es keine Probleme mit den Ämtern gibt. Wir empfehlen deshalb die Gründung einer Einzelfirma über www.startups.ch.

Nachfolgend einige Links zum Downloaden diverser hilfreicher Unterlagen zum Thema Vorbezug der BVG, unter anderem auch die Muster einer Offerte und einer Rechnung.

Jetzt online eine Firma gründen

Businessplan für Einzelfirma

Mit der gratis Businessplan-Software www.businessplanner.ch können Sie einfach und bequem den Businessplan für Ihre Einzelfirma schreiben. Falls gewünscht, können Sie den Businessplan anschliessend von einem Fachmann kontrollieren lassen.

Beachten Sie auch unsere Kurse für die Erstellung eines Businessplans:

Suchen Sie einen kompetenten Treuhänder für Ihre Einzelfirma?

Unser Partner für Treuhandfragen ist die Findea AG. Unter www.findea.ch können Sie eine Offerte für die Führung Ihrer Buchhaltung, Erstellung von Lohnabrechnungen, Ausfüllen der Steuererklärung etc. rechnen.

Die Findea AG ist mit 10 Filialen in der ganzen Schweiz vertreten.

Besuchen Sie uns auf www.findea.ch.